Sie sind hier: Weiterbildung | Mentoring-Programm
 

Mentoring-Programm des Landesverbandes Baden-Württemberg

Ab 15. Februar bis einschließlich 15. April 2016 konnten sich interessierte Sprachschaffende für das Mentoring-Programm des BDÜ-Landesverbands Baden-Württemberg e.V. bewerben. Für Mentorinnen und Mentoren wurde die Bewerbungsfrist nun bis 13.05.2016 verlängert.

Der fünfte Zyklus 2016–2018 startet an der Jahresmitgliederversammlung am 4. Juni 2016 in Offenburg.

Was verbirgt sich hinter dem Programm?

Der Mentoring-Gedanke

Aller Anfang ist schwer – so auch der Start in die eigene Selbstständigkeit. Um vermeidbaren Fehlern bei der Abwicklung erster Aufträge, bei Kundenkontakten, in der Preisgestaltung und ähnlichem wirkungsvoll zu begegnen, werden Existenzgründer/innen über zwei Jahre hinweg von erfahrenen Übersetzern/innen und Dolmetschern/innen begleitet und unterstützt. Die "alten Hasen" fungieren dabei als Ratgeber, die Wissen aus ihrem langjährigen Berufsalltag weitergeben; die gemeinsame Bearbeitung von Aufträgen ist möglich, aber nicht die Regel.

Bei der Gestaltung der Zusammenarbeit sind die Zweierteams aus Mentor/in und Mentee frei, d. h. von privaten Treffen über gemeinsame Besuche von Regionalgruppen-Stammtischen bis hin zum Austausch via Mail und Telefon ist alles möglich.

 

Die Mentoren/innen

... sind Mitglied im BDÜ-Landesverband Baden-Württemberg und seit mindestens 5 Jahren als freiberuflicher Dolmetscher oder Übersetzer tätig. Zudem sind sie gerne bereit, Wissen und Erfahrung aus der Selbständigkeit mit Anfängern zu teilen und eigene Meinungen und Einschätzungen weiterzugeben.

 

Die Mentees

... sind ebenfalls Mitglied im BDÜ-Landesverband Baden-Württemberg und zum Zeitpunkt des Programmstarts seit mindestens 4 Monaten und maximal 3 Jahren freiberuflich tätig. Sie haben den Wunsch, Hilfe und Tipps für den Einstieg in die Selbständigkeit zu erhalten, sind kritikfähig und kontaktieren den Mentor aktiv bei Problemen und Fragen.

 

Die Rolle des Verbands

Der Verband unterstützt das Mentoring-Programm zum einen ideell und stellt zum anderen ein eigenes Budget bereit, aus dem zwei gemeinsame Fortbildungen von Mentor/in und Mentee während der zweijährigen Laufzeit bezuschusst werden.

 

Neugierig geworden?

Sie sind am Mentoring-Programm interessiert und möchten mehr erfahren? Im Infoblatt finden Sie detaillierte Informationen zum Programmablauf sowie zu den Zugangsvoraussetzungen. Bewerbungen für den Zyklus 2016–2018 sind ab 15. Februar 2016 möglich. Für Fragen steht die Programmkoordination gerne unter folgender E-Mail-Adresse zur Verfügung:
bw.mentoring(at)bdue.de. 
Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen aufgrund der besseren Lesbarkeit direkt am PC aus und senden Sie uns diesen gemeinsam mit der unterschriebenen, gescannten Einverständniserklärung per Mail zu.

 

Im Sinne einer erfolgreichen Zusammenarbeit formulieren Mentee und Mentor/in ihre Ziele und Erwartungen in einer Mentoring-Vereinbarung, in der sie sich auch den vertraulichen Umgang mit den ausgetauschten Inhalten zusichern.

 

Infomaterial:

Bewerbungsbogen Mentor/in

Bewerbungsbogen Mentee

Infoblatt

Mentoring-Vereinbarung

Einverständniserklärung

Mentoringjahrgänge 2012–2014 und 2013–2015 – Erfahrungen/Stimmen

Teilnehmer berichten

Sie suchen einen Dolmetscher oder Übersetzer mit nachgewiesener Qualifikation: Wählen Sie unter über 1.100 Mitgliedern nach Sprache, Fachgebiet und Region in der Online-Datenbank des BDÜ.

Übersetzer/Dolmetscher suchen

 

13.05.2016

Jahresmitgliederversammlung 2016

Die Jahresmitgliederversammlung des BDÜ Landesverbandes Baden-Württemberg findet am 04. Juni im Mercure Hotel Offenburg statt. Die JMV beginnt um 10 Uhr. Alle Mitglieder des Landesverbandes sind herzlich eingeladen. Über Ihre...[mehr]


16.02.2016

Mentoring 2016-2018

Mentoring-Programm 2016–2018 – jetzt bewerben[mehr]


 
 
 
 
 
 
© 2014 BDÜ LV BW | Impressum | Letzte Änderung: 27.04.2016